Meine Stammlinie (Falkenhagen / Besswitz)


Mein Ur-Ur-Urgroßvater, der um 1785 geborene Karl Glewwe zeugte mindestens 5 Söhne und lebte zumeist in Beßwitz Kr. Rummelsburg. Sein 1832 geborener Sohn Gottlieb AUGUST Friedr. Glewwe, war nicht nur Hofmeister und Gatte von Hanna SONNTAG und später von Wilhelmine BANSEMER, sondern auch Vater des am 6. Dez.1866 in Falkenhagen  geborenen  CARL Heinrich Wilhelm GLEWWE  ( mein Urgroßvater ). Als junger Mann fand dieser den Weg nach Berlin und auch das Herz von ELISE Marie Dorothee HAENEL, der Tochter des Spandauer Tischler- und Büchsenschäftermeisters Hermann HAENEL und Berta KLEPSCH. Die Hochzeit feierten beide am 29.03.1894 in Spandau.Da die GLEWWEs sehr gern und viel lieben, wurde dem Paar bereits keine 4 Wochen nach der Trauung ein stattlicher Knabe geboren.Geschwister mußte der kleine EMIL Friedrich Wilhelm- so hieß der Bursche - leider entbehren. Durch 2 Kinder und 5 Enkel (einer davon bin ich) und 9 Urenkelkinder wurde er später entschädigt !


VORFAHREN von JOERG GLEWWE aus Stendal, Nauen, BERLIN-Spandau  und vorher aus dem Kreis RUMMELSBURG in  HINTERPOMMERN ( Stammlinie)


Heinz (24.11.1921 Paaren + i1983 in Stendal) oo Ilse geb. WOEDE aus Stendal. Ilse ( 11.07.1922 -  2014 in Stendal)

2.Großvater:GLEWWE Emil (*23.04.1894 Spandau + 03.04.1974 in Nauen) oo die Bäckertochter Alma MOHR aus Paaren Kr. Nauen.
 

3.UrOpa     :GLEWWE KARL Heinr. Wilh.( *06.12.1866 Falkenhagen+08.09.1914 Paaren)  oo Tischlermeistertochter ELISE Dorothe´Marie HAENEL (*Spandau)                              

4.UrUr-Opa: Hofmeister GLEWWE Gottlieb AUGUST Friedr. ( 16.09.1832 Beßwitz-25.02.1908  Sellberg / Pollnow im Hause des Schwiegers. Gustav MUNZKE)  UrUr-Oma SONNTAG,Hanne (* 1841/42 und +1871 in Falkenhagen) oo 2. Wlhelmine geb. BANSEMER

5.UrUrUr-Opa Büdner Carl Glewwe (ca 1785 geb.-ca 1858 in Beßwitz) oo Friederike GARZLAFF

6.UrUrUrUr-Großvater  und "Stammvater" GLEWWE noch unbekannt ! (vermutlich aus Scharsow Kr. Rummelsburger. 
 


Offene Fragen und AST:
ERSTENS: Weshalb verließ Karl Heinrich Falkenhagen in Hinterpommern und wie kam er ca 1892  nach Spandau ? Kurios: Der gebürtige Falkenhagener freit in Spandau seine Frau, die in der Falkenhagener Str.13 in Spandau geboren wurde. Wollte er wie seine Cousins gen Amerika auswandern? Später zog er, da vom Arzt Landluft verordnet gen Paaren bei Nauen.Hier war er als Gemeindediener u.Büdner tätig. Meine Oma meinte,er hätte immer einen Lederhandschuh angehabt. Gibt es evtl. in der Gemeindechronik Paaren ein Foto von ihm, der dort 1914 verstarb ? Aufgenommene Kontakte verliefen leider bisher ergebnislos! Hier in Paaren interessieren mich auch omaseitige Verwandte: MOHR und ROMAHN, GUTZEIT und STUBBE. Wäre für leihweise zur Verfügung gestellte Fotos oder andere Dokumente sehr dankbar.(Hoffe ja noch auf die vor Jahren versprochene Unterstützung durch Lisa KAWALLE geb. MOHR betreffs Kirchbucheinträge und Foto meines Urgroßvaters. Karl GLEWWE!!!   Seine Gattin ELISE ging später wieder gen Spandau.) Marie Dorothe´ELISE HAENEL (*23.12.1874 in Spandau, Falkenhagener Str. 13 ) verstarb am 23.11. 1954 in Berlin kurz vor ihrem 80. Geburtstag. Ihr Sohn Emil starb 1974 ebenfalls kurz vor dem 80. Geburtstag! So weiß ich noch immer nicht in welchem Haus in Paaren die GLEWWE-Familie lebte und auch ein Foto der Mühle von Onkel Alfred MOHR fehlt mir , aber auch ein Foto von Karl Glewwe, der in Paaren immer einen schwarzen Lederhandschuh trug! ( Hatte er evtl. eine verkrüppelte Hand?) Er soll zeitweilig ein Äffchen besessen haben!

ZWEITENS: Gesucht wird die dokumentierte Hochzeit von Gottlieb AUGUST Glewwe von 1862/63. (Damit hätten wir ua. weitere Erkenntnisse über seinen Vater Karl aus Beßwitz,Sterbeort ) Heiratete er in Falkenhagen? 1858 wird er noch in Besswitz geführt. Wie und wann kam der spätere Hofmeister nach Falkenhagen?  Heutige Nachkommen sind die Enkel und Urenkel von Schäfer Ernst * 1881 in Treten und Katrin Kraufmann, eine ANNA-Enkelin, sowie unsere "Sippe".
DRITTENS: Wann starb Carl GLEWWE? Starb er in Besswitz? Wann starb seine Gattin Friederike geb. GARZLAFF ? Stammte sie aus dem Kirchspiel Groß Dübsow im Kreis Stolp, aus Scharsow, Dumröse oder Krien ? ( Es deutet einiges auf Scharsow hin, auch als Geburtsort von Patriarch Karl Glewwe). Auch Wd. Tychow wäre eine Variante, auch für seine Gattin!
VIERTENS: Es ist zu vermuten, dass Carl aus Beßwitz  und Friedrich Glewwe( aus Scharsow und Dumröse (oo JANZen u.bekommt 1824 Sohn Karl Ludwig ;siehe Danzig-Linie) Brüder waren? Wenn ja, wer waren die Eltern?  Wo setze ich an ? Eine Schwester von ihm wurde 1775 geboren und hinterließ ihr Vermögen als verwitwete Sorgatz dem Brudersohn (CARL-Sohn und Neffen), Carl Glewwe ( Carlshof Ksp. Gerbin Kr. Schlawe)

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!